Wanderung von Loco nach Intragna

Wanderung von Loco nach Intragna

Wanderung von Loco nach Intragna durch die Tessiner Wälder Angekommen in Loco haben wir zuerst die Kirche San Remigio besucht und die Aussicht genossen. Die Wanderung von Loco nach Intragna führt mehrheitlich abwärts durch die schönen Wälder. Schöne Steinplattenwege und Trockensteinmauern säumen den Weg. Mit knapp 3 Stunden eine eher kurze Wanderung und nicht besonders anstrengend. Nun zur Wanderung von Loco nach Intragna Von der Kirche läuft man zuerst zurück auf die Hauptstrasse und durchquert das schöne Dorf Loco. Auf der linken Strassenseite erscheint dann ein Wanderwegweiser welcher nach Vosa, Pila und schlussendlich Intragna zeigt. Es geht abwärts und der …

Wunderschöne Herbststimmung

Wanderung von Aurigeno nach Verscio via Dunzio

Die Wanderung von Aurigeno nach Verscio ist eine meiner Lieblingstouren! Eine schöne Wanderung meist auf Steinplattenwegen durch archaische und ursprüngliche Wälder. Dunzio ist ein schmuckes Dorf mit ansehnlichen Rustici. Der Abstieg nach Verscio ist nicht minder interessant und schön. Die Haltestelle Aurigeno-Moghegno erreicht man mit dem Bus ab Bahnhof Locarno. Man überquert den Fluss und muss einen Moment der Strasse entlang laufen bevor man ins Dorf Aurigeno gelangt. Aurigeno ist ein schönes Dorf mit etwa 300 Einwohnern. Was ich vorgängig nicht wusste… die bekannte Schriftstellerin Patricia Highsmith lebte in Aurigeno. Ein Hingucker ist die Pfarrkirche San Bartolomeo aus dem 13. …

Trockensteinmauer mit Moos

Mystische Wanderung im Bavonatal von San Carlo nach Cavergno

Diese schöne Wanderung im Bavonatal von San Carlo nach Carvegno kann auch abgekürzt oder in Bignasco beendet werden. Das Bavonatal ist ein Seitental des Maggia Tals und endet bei Bignasco, wo die Bavona in die Maggia mündet. Das Bavonatal ist im Winter nicht bewohnt und, eine Seltenheit, hat keinen Stromanschluss. Es ist eine liebliche und zugleich wilde Landschaft mit vielen ursprünglichen Wäldern. Auffallend sind die grossen Steinblöcke, ein Überbleibsel aus der Zeit als sich die Gletscher zurückzogen. Der Wasserfall in Foroglio und die mystischen Wälder sind weitere Höhepunkte dieser schönen Tour. San Carlo – hier beginnt die Wanderung San Carlo …

Wanderung von Girenbad nach Bauma

Ein Klassiker für uns ist die Wanderung von Girenbad nach Bauma. Diese rund 4-stündige Wanderung kann sehr gut mit dem ÖV gemacht werden. Ab Hinwil fährt ein Bus nach Girenbad und von Bauma kann man mit dem Bus wieder zurück nach Wetzikon fahren. Die ersten 20 Minuten läuft man auf einer geteerten Nebenstrasse bis zu einem Bauernhof wo dann ein Schotterweg beginnt. Schon bald erblickt man den Bachtelturm und hat eine tolle Aussicht zum Zürichsee. Etwas weiter oben beim Allmen teilt sich dann der Weg. Rechterhand kann man zum Bachtel aufsteigen. Wir sind links weg Richtung Bauma gelaufen. Es folgt …

Piz Daint

Wanderung Piz Daint vom Ofenpass nach Tschierv

Schöne und anstrengende Wanderung Piz Daint vom Ofenpass und zurück nach Tschierv Ziel der Wanderung ist der Piz Daint auf 2968m.ü.M. Mit dem Bus sind wir von Tschierv zum Il Fuorno (Ofenpass) gefahren und haben dort unseren Aufstieg begonnen. Man läuft unter dem Il Jalet durch und erreicht schon bald eine Hochebene. Dort könnte man Richtung Buffalora abzweigen aber wir liefen weiter, den Piz Daint immer vor Augen, bis man das Geröllfeld erreicht. Dann folgt die Traversierung des Geröllfeldes. Teilweise etwas ruppig und stetig ansteigend. Am Schluss wird es dann noch etwas schwierig den richtigen Weg zu finden. Gar nicht …

Munt la Schera

Wanderung Munt la Schera im Nationalpark

Von Il Fuorn über den Munt la Schera nach Buffalora Die Wanderung Munt la Schera gehört zu den Klassikern im Nationalpark. Diese Wanderung kann auch gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gemacht werden, liegen doch der Anfangspunkt (Il Fuorn) und der Endpunkt (Buffalora) an Bushaltestellen der Ofenpassstrasse. Zuerst folgt man für 300m der Strasse und dann geht der Weg links ab durch den Wald. Die Wälder im Nationalpark haben ihren ganz eigenen Reiz. Wild, archaisch und auch etwas unheimlich sind sie und voller Überraschungen. Nach knapp 4km verlässt man den Wald und es bietet sich sofort eine wunderbare Sicht. Etwas später …

Wanderung Pass da Costainas

Wanderung Pass da Costainas von/bis Lü

Rundwanderung im Val Müstair von Lü über den Pass da Costainas und Fuorcla Sassalba Ausgangsort für die Wanderung Pass da Costainas ist die dritthöchstgelegene politische Gemeinde der Schweiz. Lü liegt auf 1920m.ü.M. an der Sonnenseite des Val Müstair und ist Ausgangspunkt vieler schöner Wanderungen. Ein Klassiker ist die Rundwanderung über den Pass da Costainas und die Fuorcla Sassalba. Kurz nach Lü, auf dem Weg Richtung Alp Champatsch, haben wir im Wald eine Gämse entdeckt. Nach etwa 2,5km kommt es zur Verzweigung. Man kann dort zum Restaurant La Posa weiterlaufen und ein feines Stück Cake essen oder direkt weiterlaufen zum Pass …

Tolle Aussicht unterwegs

Wanderung Atzmännig – Chrüzegg – Steg

Die Königsetappe im Zürcher Oberland: Wanderung Atzmännig – Chrüzegg – Steg Die Wanderung Atzmännig – Chrüzegg – Steg ist gut mit ÖV zu erreichen. Von Wald fuhren wir mit dem Bus zur Talstation der Sesselbahn und mit dieser auf den Atzmännig. Von dort geht’s schon bald relativ steil aufwärts Richtung Rotstein. Bei guter Sicht sieht man bis in die Berner Alpen, die Linth-Ebene präsentiert sich auf schönste Weise und schon bald sieht man auch ins Toggenburg. Die Wanderung führt über gute Wege, manchmal breiter und dann aber auch wieder als “Single Trails”. Abwechslungsweise geht man durch Wald aber dann auch …

Guyer-Zeller-Weg

Guyer-Zeller-Weg, 2 der 7 Wege

Guyer-Zeller-Weg Wila nach Neuthal – Wer kennt sie nicht, die Guyer-Zeller-Wanderwege im Zürcher Oberland. Der vor allem als Erbauer der Jungfraujoch Bahn bekannte Industrielle Adolf Guyer-Zeller (1839-1899) liess in 10 Jahren zwischen 1890 – 1900 (Infoseite der Gemeinde Bauma) bauen. Diese wurden mit Brücken und Treppen so gebaut, dass sie ungefährlich zu begehen sind.           Der zeitliche Aufwand beträgt zwischen 50 Minuten bis 3,5 Stunden pro Etappe. Einige der Wegstrecken lassen sich auch miteinander verbinden und dies haben wir mit unserer Wanderung auch so gemacht.           Wir haben den Guyer-Zeller-Weg Chämmerliweg und Hoheneggweg …