Leglerhütte

Wanderung zur Leglerhütte mit eindrucksvoller Fernsicht

Aussichtsreiche Wanderung zur Leglerhütte

Wenn es irgendwie geht dann würde ich die Wanderung zur Leglerhütte nicht an einem Sonntag machen. Alleine ist man an einem Sonntag nicht unterwegs! Zudem würde ich – jetzt bin ich schlauer – zuerst den Wetterbericht genau studieren. Nicht nur das strahlende Sünneli anschauen sondern auch die Windverhältnisse. Der Föhn stürmte mit Vollgas durch die Berge und die Kleidung. Trotzdem, die Sonne schien und die Fernsicht war eindrücklich.

Anfahrt über Schwanden nach Kies. Von dort fährt die Luftseilbahn Kies-Mettmen auf die Mettmen-Alp. Normalerweise fährt sie jede halbe Stunde aber bei grossem Andrang werden Zwischenfahrten angeboten. Nach vier Minuten Fahrt ist man oben und drei Minuten später steht man am Stausee.

Leglerhütte

Im Oktober steht die Sonne tief und somit läuft man zuerst lange im Schatten. Und wie schon oben erwähnt, zusammen mit dem stürmischen Wind ist das nicht sehr angenehm. Zuerst läuft man dem Stausee entlang und danach geht es stetig aufwärts. Die Gegend ist wild und schroff aber angenehm zu laufen.

Leglerhütte
Leglerhütte

Nach 1,5 Stunden kam der Schritt aus dem Schatten an die Sonne. Ich war nicht der Einzige der sich daran gefreut hat. Auch die in grosser Zahl mitlaufenden Wanderer waren froh das es nun wärmer wurde.

Leglerhütte

Nach einem kurzen Aufstieg erreicht man den Pass und die Sicht ist sehr eindrücklich. Links das gewaltige Glärnischmassiv und rechts davon der Rautispitz. Das Netstal zieht sich wie eine Schlange rechts davon durch. Am rechten Bildrand in der Mitte ist die Ratzmatt zu sehen. Der Rückweg führte uns dort vorbei.

Leglerhütte

Noch ein paar Schritte und die Leglerhütte zeigt sich. Spätestens jetzt ist klar warum diese Wanderung zur Leglerhütte so beliebt ist!

Leglerhütte

Die gut geführte SAC-Hütte liegt auf 2273m.ü.M. und für den Aufstieg haben wir 2,5 Stunden gebraucht. Gut investierte Zeit, die Aussicht ist wirklich vom Feinsten und die Tagessuppe hat auch geschmeckt. Nach dieser willkommenen Pause machten wir uns auf den Rückweg. Zuerst geht es etwas steil runter und schon bald sieht man den Ängisee. Ein weiterer Höhepunkt dieser Wanderung.

Leglerhütte
Leglerhütte

Schon bald haben wir diese Hochebene erreicht und aus der Nähe ist der Ängisee noch schöner also von oben.

Leglerhütte

Weiter läuft man zur Ratzmatt und dann geht es nochmals knapp 200 Höhenmeter hoch.

Leglerhütte

Die Aussicht auf das Glärnischmassiv ist weiterhin sehr eindrücklich. Das Vrenelis Gärtli sieht von dieser Seite schon komplett anders aus. Von meinem Wohnsitz im Zürcher Oberland sehe ich den Berg von Vorne.

Leglerhütte

Auf der Matzlenfurggelen (1913m.ü.M.) bietet sich nochmals eine herrliche Fernsicht. Hinter der Furche (rechts im Bild) sind sogar die Berner Alpen mit Eiger und Mönch zu sehen!

Leglerhütte

Die Wanderung zur Leglerhütte habe ich auch auf outdooractive publiziert (auf «mehr erfahren» klicken):

Zurück zur Übersichtsseite der Wanderblogs >

Neue Blogs direkt an deine Mailbox senden?

Sobald ich einen neuen Wander-Blog aufgeschaltet habe, wirst du von mir informiert werden. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Ich freue mich auf einen Kommentar von dir!